Bibliothek

Bibliothek der SFG


Die Bibliothek der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft umfasst derzeit annähernd 10.000 Bände. Sie erhält laufende Zugänge auf dem Wege des Schriftentausches und durch Abonnements und Schenkungen. Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von SFG und Schwäbischer Forschungsstelle Augsburg sowie den Mitgliedern der SFG zur Verfügung steht. 2018/19 erfolgte eine Neuaufnahme mit Verzeichnung in einem EDV-Format.

 

Die Bibliothek entstand ab den späten 1940er Jahren im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit der Forschungsgemeinschaft. Dazu kamen Bestände des ersten geschäftsführenden Vorsitzenden Dr. Eduard Nübling. 1977 gingen rund 5.000 Bände mit Suevica-Bezügen als Dauerleihgabe an die damals im Aufbau befindliche Universitätsbibliothek Augsburg. Andererseits wurden weiterhin Bücher-Nachlässe von SFG-Mitgliedern aufgenommen, darunter der von Prof. Dr. Wolfgang Zorn. Beim Umzug in die heutige SFG-Geschäftsstelle in der Eichleitnerstraße wurde 2010 eine Straffung der Bestände unter Abgabe zahlreicher Dubletten erforderlich. Seitdem ist der Fundus wieder kontinuierlich gewachsen.


Link zur Bibliotheksdatenbank als Excel-Dokument

Link zur Bibliotheksdatenbank als PDF


Hinweise zur Nutzung:


Excel:


Das Excel-Dokument kann hinsichtlich der Merkmale "Autor/Herausgeber", "Titel", "erschienen in", "Herausgeber" sowie "Ort/Jahr" mit Hilfe der exceleigenen Filterfunktion  bequem durchsucht werden (Klick auf den Drop-Down Pfeil rechts unten im jeweiligen Überschriftenfeld). Es kann sein, dass das Dokument in geschützter Ansicht geöffnet wird; um die Suchfunktion nutzen zu können, muss der Button mit "Bearbeitung aktivieren" angeklickt werden.


PDF:


Das PDF kann hinsichtlich der Merkmale "Autor/Herausgeber", "Titel" sowie "Ort/Jahr" mit Hilfe der Suchfunktion (Tastenkombination: "STRG F") durchsucht werden.